Am 7.Januar 2021 wurde der „Runde Tisch für Demokratie, Toleranz und Zivilcourage im Vogtlandkreis“ in das „Bündnis für Demokratie, Toleranz und Zivilcourage“ überführt.


Die Namensänderung steht für eine strukturelle Änderung unserer Organisation: die St. Johannis Kirchgemeinde hat ab Januar 2021 die Trägerschaft für den Runden Tisch niedergelegt. In Folge ist Superintendentin Ulrike Weyer nicht mehr Schirmherrin und Pfarrer Hans-Jörg Rummel nicht mehr der Sprecher unseres Bündnisses.
Die Arbeit des Runden Tisches wird aber weitergeführt. Die Mitglieder des Runden Tisches haben den Rückzug der Kirche für eine Überarbeitung ihrer Arbeitsweise genutzt. Die Ziele aber sind gleichgeblieben. Das neue „Bündnis für Demokratie, Toleranz und Zivilcourage“, deren Mitglieder im Wesentlichen die des Runden Tisches sind, steht für den Schutz der Demokratie, den zivilgesellschaftlichen Widerstand gegen demokratiefeindliche Entwicklungen in Plauen und dem Vogtland und den Schutz unserer offenen Gesellschaft.


 



Spendenaktion an Plauener Tafel

Spendenaktion an Plauener Tafel



Weiterlesen...

Kunstaktion für Demokratie auf dem Wartburgplatz in Plauen

Kunstaktion für Demokratie auf dem Wartburgplatz in Plauen

Wir danken allen, die zum Gelingen der „Kunstaktion für Demokratie“, am Samstag, den 14.03.2020, auf dem Wartburgplatz in Plauen, gesorgt haben. Wir konnten mit einer friedlichen, kreativen und gelungenen Aktion ein deutliches Zeichen für den Einsatz für Demokratie, Mitmenschlichkeit und Zivilcourage setzen.

Weiterlesen...

Kunstaktion auf dem Wartburgplatzt am 14.03.2020

Kunstaktion auf dem Wartburgplatzt am 14.03.2020

Zu unserer Kunstaktion sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, die ein Zeichen gegen die nazionalsozialistische und menschenverachtende Propaganda der in Haselbrunn ansässigen Neonazipartei setzen wollen. Zum symbolischen Schutz unserer demokratischen Gesellschaftsordnung entsteht ein "Bauwerk für Demokratie", das mit bunten Sprüchen und Bildern für Demokratie und gegen Ausgrenzung gestaltet werden soll.

Jeder ist willkommen, sich mit mitgebrachten Sprüchen, Bildern oder spontan vor Ort einzubringen.

Weiterlesen...

Stolpersteintour und Mahnwache in Plauen

Stolpersteintour und Mahnwache in Plauen

Rund 90 Bürgerinnen und Bürger nahmen an der Mahnwache anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz/Birkenau am Wartburgplatz in Plauen teil. Wähend der rund einstündigen Mahnwache zur Andacht und Gedenken an die Greueltaten der Nazidiktatur trug Jörg Simmat verschiedene Texte vor und zählte die Vernichtungslager samt der jeweiligen Opferzahlen auf. Im Anschluß fand ein Friedensgebet in der Matthäusgemeinde in der Fritz-Reuter-Straße statt.

Weiterlesen...